Über Petra Moiser

Petra Moiser im Profil

Atelier:
Hellbrunnerstr.  3
A-5020 Salzburg
Österreich

Mobil:
+43 680 55 54 123

E-Mail:
office@petramoiser.com

Kurzbiographie von Petra Moiser:

1954geboren in Augsburg
1971-80 Fachhochschule für Gestaltung, Augsburg
Pädagogische Hochschule, München
Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, Salzburg
Hochschule Mozarteum Salzburg, Abteilung Kunsterziehung bei Prof. Ruedi Arnold
1977-82 Mitarbeit und Organisation von Kreativkursen für Kinder, Salzburg
Assistentin an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst, Salzburg
1982-94 Beteiligung an Künstlersymposien, Österreich, Italien
1984-86Förderpreise: Land Salzburg, Salzburger Kunstverein
Seit 1982Ausstellungsbeteiligungen und Einzelausstellungen in:
Bayreuth, Salzburg, Augsburg, Vigaun, Dänemark, Goldegg, Trento, Paris, Bregenz, Braunau, Vorchdorf, Linz, Neumarkt/W., Riedersbach, Dillingen, Hallstatt, Wien, München, Burgau, Blumau, Dresden, Wels, Hallein, Strobl

Projekte:

1997„Feldflächen: Klangperformance und Schaupartitur“ mit Werner Raditschnig, Galerie 5020, Salzburg
„Konservierung und Attraktion“ (Performance und Präsentation des gleichnamigen Projektes in Unterach/A., Kulturverein Untraha) mit Roland Maislinger im „Ghetto Art Salon", ToiHaus – Theater Salzburg
1998Symposium am Salzachdamm, Oberndorf, Kunstinitiative Knie mit Demnig, Gwiggner, Wimmer und Zoitl

Bühnenausstattungen:

1991„11 und …“ von Klaus Ager, Klagenfurt, Salzburg
„Ins Licht gestorben“ Mozart KV – 626 – Pillinger, Großes Festspielhaus Salzburg
1993100 Jahre ÖGB, Akzenttheater, Wien
2008Für dich … oder nur für mich?“, Theater mit Musik für Menschen ab eineinhalb, ToiHaus Theater, Salzburg

Ankäufe:

  • Stadt und Land Salzburg; Bund
  • Landessammlungen Rupertinum, Salzburg
  • Sammlung Stefan Vogel, Augsburg
  • Sammlung Dr. Kaserer, Salzburg
  • Sammlung Dr. Robisch, Salzburg

Publikationen:

  • Kunst heute, Künstler sehen Augsburg. Katalog zur Ausstellung des Augsburger Kunstvereins in Verbindung mit der Stadt Augsburg, anläßlich des Wettbewerbs „Künstler sehen Augsburg“, 1985, Herausgeber: Kunstverein Augsburg
  • Petra Moiser: Zeichnungen. Katalog: Ausstellung – Museumspavillon, Salzburg 1986
  • 9 Temperamente: Ewaldt, Höllwarth, Litzlbauer, Moiser, Ober, Ott, Pohl, Schubert, Zoitl. Katalog, Salzburg 1987
  • „Der Pornographische Blick“, Katalog zur Ausstellung im Salzburger Künstlerhaus 7. Juni – 3. Juli 1988, Konzeption und Organisation: Anton Thiel (Entwurfszeichnung für das Metallobjekt am Saaleingang)
  • Petra Moiser: Zeichnungen, Collagen, Objekte. Katalog, Salzburg 1990
  • Haus der Kunst 1992, Katalog zu „Große Kunstausstellung München“ (Kat.Nr. 38, Körperversatzstück I, 1991, Metallobjekt)
  • Petra Moiser: Metallobjekte. Katalog: Ausstellung – Hypo Galerie im Romanischen Keller, Salzburg 1994
  • Petra Moiser: Heimat – Zeichnungen, Tiefdrucke. Katalog: Ausstellung – Museumspavillon, Salzburg 2001
  • Galerie 5020, Salzburg,  November 2002, Katalog zum 10jährigen Bestehen
  • Petra Moiser: Zeichnungen, Objekte, Tiefdrucke. Katalog: Ausstellung Strobl-Deutschvilla mit Johannes Ziegler, 2009
  • Fritz Popp:  zusehend unberührt, Gedichte, Petra Moiser: Zeichnungen, EDITION TANDEM 2009, Salzburg – Wien, ISBN 978-3-902606-25-9, www.edition-tandem.at
  • Katalog zur Ausstellung „Froschbärfant und andere Tiere in der Kunst“ in der Galerie im Traklhaus, 2011. Redaktion: Dietgard Grimmer, Andrea Schaumberger. Jung und Jung Verlag, Salzburg Wien. ISBN 978-3-902497-96-3
  • Jung und Jung Verlag, Salzburg – Wien, 2012. „bauen + kunst“ Salzburg, 99/11. Redaktion: Dietgard Grimmer und Andrea Schaumberger (Recherche) Herausgeber: Land Salzburg, Fonds für Bauen + Kunst
  • Kunsträume Salzburg, 3D-Fotoserie mit Salzburger Künstlerinnen und Künstlern, Ateliers und Kunsträumen. Fotos: Paul Raas. 2014 EDITION TANDEM, Salzburg / Wien. ISBN 978-3-90232-29-7
  • CASA, Couleurs de l´Amitié Senegal – Autriche, 2015, LOSITO. Konzept: Séa Diallo, Hannes und Susanne Grinninger

Bibliographien:

  • Anton Gugg: Die Moderne in Salzburg. Kunst nach 1945. Kulturamt der Stadt Salzburg, Salzburg 1988
  • im – und nach dem  „Mozarteum “ , Katalog zur Ausstellung , Salzburger Kunstverein , Künstlerhaus, 1991. Herausgeber: Hochschule für Musik und darstellende Kunst „Mozarteum“ in Salzburg. Gestaltung und Redaktion: Ruedi Arnold
  • Barbara Wally: Künstlerinnen in Salzburg. Salzburg 1991, ISBN 3-901014-08-X
  • Otto Breicha: Wotruba und die Folgen. Salzburger Landessammlungen Rupertinum. Salzburg 1994
  • Anton Gugg: Kunstschauplatz Salzburg. Lexikon zur Malerei, Skulptur, Grafik und Fotografie seit 1945. Salzburg 2002, ISBN 3-7025-0453-2
  • Katalog, Galerie Eboran, 2004, Ausstellungen seit 1984. Herausgeber: Galerie Eboran, Verein zur Förderung junger Künstlerinnen
  • Katalog: 1Blick, 25 Jahre Kunst im Vorhaus, Hrsg. Helmuth Hickmann, 2017, Hallein, www.1blick.org